Service-Navigation

  • Sie sind hier:
  • Startseite
  • Das LIS
  • Meldungen
  • Vergabe von Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele aus aktuellem Anlass mit sofortiger Wirkung gestoppt

Suchfunktion

26.02.2012

Vergabe von Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele aus aktuellem Anlass mit sofortiger Wirkung gestoppt

Gemäß Regelwerk dürfen nur Ehrenurkunden mit der Unterschrift des amtierenden Bundespräsidenten vergeben werden.

Sehr geehrte Damen und Herren,



Gemäß Regelwerk dürfen nur Ehrenurkunden mit der Unterschrift des amtierenden Bundespräsidenten vergeben werden.



Im Auftrag der Vorsitzenden des Ausschusses für die Bundesjugendspiele, Frau Heidi Repser, und in Abstimmung mit dem Bundespräsidialamt möchte ich Sie darüber unterrichten, dass die Vergabe von Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele aus aktuellem Anlass mit sofortiger Wirkung gestoppt ist! Schülerinnen und Schüler, die nach dem 16.02.2012 an den Bundesjugendspielen teilnehmen und eine Ehrenurkunde erreichen, sind diese unverzüglich nachzureichen! Sieger- und Teilnahmeurkunden sind hiervon nicht betroffen und können weiterhin vergeben werden.

Die neuen Ehrenurkunden werden voraussichtlich Mitte/Ende April 2012 wieder zur Verfügung stehen. Eine diesbezügliche Unterrichtung erfolgt mit separater E-Mail.

Ich darf Sie deshalb bitten, diese Information umgehend über die Verteilstellen der Länder bzw. die zuständigen Schulämter an die Schulen weiter zu leiten!



Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Monika Reinhard
__________________________
Referat 502
Jugend und Bildung

Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend

Fußleiste