Service-Navigation

Suchfunktion

23.10.2013

Schulwegplanung mit Loggern

In dem Ganztags-Projekt der Herrenberger Markwegschulen wurde mit Hilfe von einfachen GPS-Loggern und kostenloser Software ein Ansatz getestet, der aus Sicht der Initiatoren viele Vorteile bietet.

Link auf das Herrenberger Markweg-Ganztagesangebot

  1. Die Methoden zur Schulwegekartierung sind einfach und für diverse andere Zwecke verbreitet und bewährt.
  2. Die nötigen Werkzeuge, Hard- und Software, sind leicht und kostengünstig beschaffbar.
  3. Eine direkte Bürger-Beteiligung bei der Kartengestaltung entlastet die Verwaltung und sorgt für kurze Entscheidungswege und Flexibilität.
  4. Die Einstiegshürden für die Erstellung eines Schulwegeplans sind gering.
  5. Die gewählten Daten-Formate (GPX, Open-Street-Map) eröffnen unterschiedliche Darstellungsformen und flexible Weiterverwendung der erhobenen Daten. Dazu gehören interaktive Präsentationen von Schulwegeplänen auf Schulhomepages .
  6. Es ist relativ einfach, bestehende Karten nachträglich zu ändern oder zu ergänzen.

Weitere Beispiele für Rad-Schulwegpläne

Fußleiste